Modellbauteile

Materialien: GFK aus Polyesterharz mit ABS kleben

Was wird geklebt?

Hallo, ich habe auf ein lackiertes ABS-Teil mit GFK und PU-Harz laminiert um das Bauteil zu verlängern. Leider hat sich dabei der angeschliffene Lack angelöst und die Teile konnten keine Klebung eingehen. Der Lack ist original und ich weiß nicht welche Basis. 90er Jahre Bauteil. Das lackierte Teil besteht aus hellem ABS Kunststoff ähnlich einer Motorradverkleidung. Ich würde nun den Lack runterschleifen und mein laminiertes GFK-Teil flächig mit dem ABS-Teil verkleben. Anschließend noch von innen gegen laminieren. Welcher Kleber wäre dafür geeignet? Und sollte ich von innen evtl. besser mit Epoxy laminieren? Ist beim Kleben ein Primer nötig? Wenn ja würde Kunststoff Haftvermittler aus der Dose vom lackieren funktionieren? Der Kleber sollte am Besten überlackierbar sein. Zu den Bildern: - Die Verlängerung ist mit leichtem PU-Schaum in Form gebracht wurden, dann bbgeklebt mit Lackier-Klebeband und mit Wachs eingetrennt. Das Teil hatte ich beim wachs streichen und polieren abgeklebt. vor dem Laminieren hatte ich das Teil (blau lackierten bereich) auch entfettet. Leider hat dass Laminat nicht am Teil gehalten, und ich konnte es mit leichter Kraft komplett abziehen. Das Lack ist gerunzelt. Und die Flächen teils immer noch klebrig. Das laminieren ist ca. 5 Tage her. Vielen Dank! Jimmy

Erstellt am 05.02.2019 von Anonym

Anforderungen an die Klebung
Material 1: GFK aus Polyesterharz
Material 2: ABS
Größe der Klebefläche: 5cm x 10cm
Temperaturbeständigkeit: 40°C
Fugenfüllende Klebung: nein
Wasserfest / Witterungsbeständig: ja
Elastische Klebung: nein

Empfehlung

Für dieses Projekt liegt 1 Empfehlung eines Anwendungstechnikers vor.

Empfehlung für die Klebung von GFK aus Polyesterharz mit ABS
Erstellt am 05.02.2019

UHU PLUS MULTIFEST Doppelkammer-Kartusche, 50ml

Wie telefonisch besprochen, empfehlen wir Ihnen für die Verklebung von GFK aus Polyesterharz mit ABS den Klebstoff UHU PLUS MULTIFEST Doppelkammer-Kartusche, 50ml in Kombination aus einem Verband mit Glasfaservlies.

Rechtlicher Hinweis Technisches Merkblatt
  • Anwendungstechniker
  • UHU-Profishop
Verband mit Glasfaservlies
Erstellt am 05.02.2019

Der sogenannte Verband aus Glasfaservlies wird häufig bei Rissen im Material angewendet. Oft reicht es in diesen Fällen nicht den Riss mit Klebstoff zu füllen, da für eine feste Verbindung die Klebeflächen einfach zu klein sind. Als Beispiel betrachten wir einen Riss in einer KFZ- Stoßstange aus Kunststoff. Eine Reparatur kann in diesem Fall kinderleicht mit einem Verband aus Glasfaservlies durchgeführt werden.

  • Reinigung der Klebefläche um den Riss im Material. Verwenden Sie aus optischen Gründen nach Möglichkeit immer die Rückseite / Innenseite des Materials. Somit ist der Verband nach der Reparatur von Außen nicht mehr sichtbar.
  • Tragen Sie eine Schicht des empfohlenen Klebstoffes auf. Wir empfehlen, wie in der Abbildung dargestellt, auch großzügig um den Riss herum Klebstoff aufzutragen.
  • Legen Sie eine Schicht Glasfaservlies auf den Klebstoff.
  • Im Anschluss folgt erneut eine Schicht Klebstoff und eine weitere Lage Glasfaservlies. Dieser Vorgang kann beliebig oft wiederholt werden – für eine gute Stabilität empfehlen wir mindestens 2-3 Lagen.
  • Material gut trocknen lassen.

Empfohlenen Klebstoff kaufen
Erstellt am 05.02.2019
Klebstoff-Express

Onlineshop für private Endverbraucher