Dibond mit PhoneStar Schallschutzplatte

Materialien: Aluminium Dibond mit Pappe kleben

Was wird geklebt?

Um einen elektromagnetisch geschirmten Schallschutzraum zu realisieren muss geklebt statt geschaut werden, denn sonst entstehen sogenannte "Schlitzantennen". Um dies zu realisieren müssen zunächst Aluminiumprofile auf Pappe (PhoneStar) geklebt werden, dann Dibond mittels elektrisch leitfähigen Kleber und gleichzeitig Dibond auf Pappe. Welcher Kleber eignet sich hier ? Die Dibond-Platten werden großflächig über die PhoneStar-Platten verklebt. Im schlechtesten Fall sind 60 cm x 40 cm an der Decke (ohne Scherkräfte) mit einem noch zu ermittelnden Lastgewicht zu belasten. Vermutlich wird es einen Kleber geben der die Bruchdehnung der Verbindung Pappe/Alu stärker macht als Pappe/Pappe (also so dass die PhoneStar-Platte zuerst nachgibt). Idealerweise ist der Kleber flexibel und kann Vibrationen absorbieren. Dabei sollte er kostengünstig sein.

Erstellt am 05.11.2019 von Anonym

Anforderungen an die Klebung
Material 1: Aluminium Dibond
Material 2: Pappe
Größe der Klebefläche: 600-1200mm x 400-800mm
Temperaturbeständigkeit: 100°C
Fugenfüllende Klebung: ja
Feuchtigkeitsbeständig: ja
Elastische Klebung: ja

Empfehlung

Für dieses Projekt liegt 1 Empfehlung eines Anwendungstechnikers vor.

Empfehlung für die Klebung von Aluminium Dibond mit Pappe
Erstellt am 06.11.2019

UHU ULTRA MONTAGEKLEBER, Tube 100g

Für die Klebung der von Ihnen genannten Materialien Aluminium Dibond und Pappe empfehlen wir aus unserem Sortiment den oben genannten Klebstoff.
Ausführliche Informationen zum empfohlenen Klebstoff erhalten Sie auf unserer Webseite.

Rechtlicher Hinweis Technisches Merkblatt
  • Anwendungstechniker
  • UHU-Profishop
Empfohlenen Klebstoff kaufen
Erstellt am 06.11.2019
Klebstoff-Express

Onlineshop für private Endverbraucher